Mit MOO Produkt Vorlagen eigene Design Dateien erstellen

Vorab offline ein Kartendesign zu erstellen, empfehlen wir nur Designprofis oder denen, die sich gut mit Grafikprogrammen auskennen. Um die Vorlagen zu verwenden und Ihre Arbeit im besten Druckformat zu speichern, brauchen Sie technisches Grundwissen.

Wir haben eine Diashow zusammen gestellt, die die Begriffe Anschnitt, Beschnitt und Schutzbereich definiert und erklärt, wie Sie häufige Fehler vermeiden.

Auf dieser Seite finden Sie hilfreiche Tipps und Vorlagen in unterschiedlichen Formaten.

4 Regeln für perfekt passende Designs:

  1. Achten Sie darauf, dass Sie den Anschnitt in Ihrem Design mit berücksichtigen und diesen Bereich mit Hintergrundfarben oder Bildern ausfüllen. Alle wichtigen Bestandteile Ihres Designs müssen innerhalb des Schutzbereichs liegen.
  2. Wenn möglich, sollten Designs mit Grafik oder Text als Vektor basierte PDFs hochgeladen werden. Damit Ihr Text im Vektorformat bleibt, empfehlen wir Anwendungen wie Adobe Illustrator, Adobe InDesign und neuere Versionen von Adobe Photoshop. Beachten Sie bitte, dass das Speichern von Text im JPEG-Format zu ungleichmäßigen Rändern führen kann.
  3. Für einen Mix aus Foto und Text sollten Ihre Fotos eine Auflösung von 300 dpi haben, und Ihr fertiges Design sollte möglichst als PDF gespeichert sein.
  4. PDFs sollten Sie mit dem Adobe-Preset PDF/X-1a:2001 kontrollieren. Diese Option ist bei Adobe Illustrator, Adobe InDesign und in neueren Versionen von Adobe Photoshop erhältlich.

War dieser Beitrag hilfreich? 0 von 0 fanden dies hilfreich 0